Suche
Close this search box.
Backcamembert Schwangerschaft

Darf ich Backcamembert in der Schwangerschaft essen?

werbung
Inhalt

Während der Schwangerschaft gibt, es so einige Lebensmittel auf die Schwangere verzichten sollen, um keine gesundheitlichen Risiken für das Baby im Bauch einzugehen. Dabei verliert man oft einmal den Überblick, was während der Schwangerschaft erlaubt ist und was nicht! Gerade bei einigen Käsesorten besteht die Gefahr, dass sogenannte Listeriose Bakterien, Infektionen auslösen können. Doch wie sieht es bei dem Camembert (gebacken) aus?

Hinweis: Frauen sollen in der Schwangerschaft nicht komplett auf Käse verzichten. Schließlich ist Käse in der Schwangerschaft ein wertvoller Lieferant zahlreicher Vitamine, insbesondere B-Vitamine wie Vitamin B2, Vitamin B12, Kalzium und zahlreiche Mineralstoffe.

Buchempfehlung: Das große Buch zur Schwangerschaft: Umfassender Rat für jede Woche (GU Schwangerschaft) – Partnerlink

Verzehr von Backcamembert in der Schwangerschaft unbedenklich?

Zu Beginn der Schwangerschaft bekommen die meisten Frauen Prospekte von ihrem Frauenarzt, wo über Krankheiten wie Listeriose, Toxoplasmose und Salmonellen gewarnt wird. Mittlerweile dürfte jedem bekannt sein, dass Alkohol und Zigaretten ein absolutes Tabu in der Schwangerschaft sind. Es lauern aber auch in Lebensmitteln wie Käse, Eier und Rohmilch Gefahren für Mutter und Kind.

Immer wieder sieht man in Foren, dass sich Schwangere häufig fragen, welche Lebensmittel jetzt bedenkenlos verzehrbar sind. Doch gerade bei dem Thema Käse & Schwangerschaft gibt es unzählig viele Fragen.

Das hat den einfachen Grund, dass Käse zum einen ein wertvoller Lieferant wichtiger Vitamine ist, aber andererseits bei gewissen Käsesorten bestimmte Bakterien auftreten können, die den ungeborenen Babys schaden können. Doch wie sieht es bei dem Backcamembert aus? Darf ich in der Schwangerschaft Camembert (gebacken) essen? Um die Frage kurz zu beantworten:

Ja, in der Schwangerschaft ist es erlaubt, den gebackenen Camembert zu genießen!

Der Backcamembert in der Schwangerschaft ist unbedenklich. Nach Experten ist eine Temperatur von circa über 70 Grad für etwa vorkommende Listerien tödlich. Der Backcamembert kann somit ohne Bedenken verzehrt werden.

Ganz gleich, ob beim gebackenen Camembert oder beim Ofenkäse: Vor dem Verzehr für circa 20 Minuten in den Ofen und bei rund 180 Grad erhitzen. Dadurch haben Keime wie Listerien keine Chance. Alternativ kannst du den Camembert (gebacken) auch in der Pfanne zubereiten.

Doch aufgepasst! Abseits vom Backcamembert sollten Schwangere bei gewissen Käsesorten aufpassen. Gerade Sorten wie der Weichkäse, wozu auch der “nicht gebackene” Camebert zählt, sollten vermieden werden.

Auf Nummer sicher gehen! So bereitest du den Backcamembert zu!

Die werdenden Mamis haben es heutzutage wirklich nicht einfach. Die Liste an Käsesorten, auf die Schwangere aufgrund der Bakterien-Gefahr verzichten sollen, scheint viele zu verunsichern. Manchmal macht es das “googeln” auch nicht besser und man hat nur noch mehr Bedenken.

Nachfolgend möchte ich dir die Vorgehensweise zeigen, wie du ohne Bedenken den gebackenen Camembert in der Schwangerschaft genießen kannst.

Zubereitung im Backofen:

In der Schwangerschaft solltest du den direkten Kontakt mit dem rohen Camembert vermeiden. Beim Backcamembert kommt sowieso aufgrund der Panade kein direkter Hautkontakt zustande, sodass du den Backcamembert ohne Bedenken auf das Backblech legen kannst. Im Backofen empfiehlt sich eine Temperatur von 200 Grad (Ober- Unterhitze) für bis zu 15 Minuten.

Zubereitung mit der Pfanne:

In der Pfanne sollten der Camembert bei mittlerer Hitze von beiden Seiten angebraten und danach weiter gegart werden. Sobald der Camembert mindestens drei Minuten Temperaturen von über 70 Grad Celsius hatte, ist er ungefährlich.

Vorsicht bei nicht gebackenen Camembert in der Schwangerschaft!

Eine Infektion durch Listerien entsteht größtenteils durch rohe Lebensmittel, wozu auch einige Sorten von Käse, die als Rohmilchkäse bezeichnet werden, zählen. Bei der Herstellung von Rohmilchkäse wird die Milch mit niedrigen Temperaturen erhitzt, sodass Bakterien zurückbleiben könnten.

Zum Rohmilch-Käse zählen unter anderem Limburger, Parmesan, Bergkäse und Camembert. Aufgrund der Listerien-Gefahr solltest du auf den Camembert in der Schwangerschaft verzichten. Lediglich die Backcamembert-Variante, bei der der Camembert bei Temperaturen von über 70 Grad Celsius gebacken wird, ist unbedenklich genießbar.

Da der Camembert zu den Weichkäsesorten zählt, solltest du auf den Verzehr verzichten. Zusammenfassend lässt sich sagen: Backcamembert kann problemlos von Schwangeren gegessen werden, während der normale Camembert-Käse von Schwangeren vermieden werden sollte.

Tipp: Rezept für selbstgemachten Backcamembert in der Schwangerschaft

Zutaten:

  • 1 Ei (vorzugsweise Bio-Produkt)
  • 1 Camembert
  • Paniermehl

Zubereitung:

  1. Ei in einem tiefen Teller zerschlagen
  2. Paniermehl auf einen zweiten Teller geben
  3. Camembert in das Ei tunken und anschließend panieren
  4. Camembert in einer Pfanne in Öl beidseitig goldbraun anbraten.

werbung
* Transparenz: Wir nutzen Affiliate-Links in unseren Artikeln. Dadurch erhalten wir eine kleine Provision, wenn du über unseren Link ein Produkt einkaufst. Dir entstehen keine Kosten und auch das Angebot des Anbieters wird nicht teurer. Wir erhalten lediglich eine kleine Vergütung, wodurch wir unsere Seite und unsere Artikel finanzieren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

werbung
Auch interessant
Kochschinken Schwangerschaft
Schwangerschaft
Darf ich Kochschinken in der Schwangerschaft essen?

Die Schwangerschaft ist eine aufregende und zugleich herausfordernde Zeit, in der die Ernährung eine wesentliche Rolle spielt. Ein häufig diskutiertes Thema ist, welche Lebensmittel in

Leberkäse Schwangerschaft
Schwangerschaft
Darf ich Leberkäse in der Schwangerschaft essen?

Leberkäse ist beliebt in vielen Teilen Deutschlands und Österreichs. Doch stellen sich viele werdende Mütter die Frage: Ist Leberkäse in der Schwangerschaft erlaubt? In diesem

Bleib!
und melde dich zu unserem kostenlosen Newsletter an!

Ich akzeptiere, dass meine Daten im Zuge des Abonnement des Newsletters von famroo zur Messung, Speicherung und Auswertung von Klickraten zu Zwecken der Gesaltung und Optimierung der künfitgen Newsletter-Qualität genutzt werden. Die Einwilligung zum Empfang vom Newsletter und der Messung kann mit Wirkung in Zukunft widerrufen werden. Der Versand erfolgt durch den Dienstleister Brevo. Mehr dazu im Datenschutz.